網頁

2018年5月25日 星期五

taz Newsletter vom 25. Mai 2018

*** taz am Wochenende ***
1. THEMEN AM 27./27 MAI

*** Geschenkt ***
2. FREIKARTEN FÜR AMBER ARCADES
3. FREIKARTEN FÜR DAS MAIFELD DERBY

*** taz Bewegung ***
4. DEMONSTRATION §218
5. KOLUMNE: KEIN FUSSBREIT DEN RECHTEN!

*** taz Shop ***
6. PRODUKT DER WOCHE: SCHWARZKÜMMEL

*** taz Kommune ***
7. DIE taz AUF INSTAGRAM

*** taz Reisen in die Zivilgesellschaft ***
8. PALÄSTINA UND ATHEN-ZUSATZTERMINE WEGEN GROSSER NACHFRAGE

*** taz zahl ich ***
9. DIE EINNAHMEN IM APRIL 2018

*** Welzers Woche ***
10. LINDNER IN EINEM WORT?

*** Veranstaltungen in Berlin ***
11. ARBEITSKÄMPFE IN CHINAS AUTOFABRIKEN
12. MEDIENWERKSTATT: BUNDESPRESSEAUSKUNFTSRECHT WANTED

*** taz Salon Hamburg ***
13. WEITERE 200 JAHRE MARX

*** Kontakt ***
*** Newsletter abbestellen ***
*** Impressum ***

******************************************

*** taz am Wochenende ***
1. THEMEN AM 27./27 MAI

KRUZIFIX: Religion war mal. Wie das Kreuz in Bayern zum Symbol eines Kulturkampfes geworden ist, vereinnahmt von Wanderern, Folkloristen Rechtsextremen und einer Partei, deren liebste Übung ist, Tradition immer wieder neu zu erfinden.

REPRESSION: Unter Terrorverdacht. Russlands Inlandsgeheimdienst FSB nimmt nun auch linke Aktivisten ins Visier. Einige flüchten nach Finnland, andere verschwinden auf unabsehbare Zeit hinter Gittern.

KLICKYTHEATER: Michael Sommers Küchentisch ist die Bühne, sein Ensemble beseht aus über 500 Playmobil-Figuren. Mit ihnen inszeniert er die Weltliteratur: Ein Blick hinter die Kulissen

PREDIGT: Michael Curry politisierte unerwartet die Hochzeit der Royals auf Schloss Windsor. Von Sklaverei, Armut und die Macht der Liebe war auf einmal die Rede. Wer ist der US-Bischof, wo wirkt er?

Mit Kolumnen von Peter Unfried, Ariane Sommer, Franz Lerchenmüller



*** Geschenkt ***
2. FREIKARTEN FÜR AMBER ARCADES
Klassisches und folkiges Songwriting vermischt sich mit Einflüssen von Stereolab oder Broadcast. Momentan arbeitet die niederländische Musikerin an der zweiten Platte - von der noch kaum ein Ton bekannt ist.
Wer vorab wissen will, wie das neue Werk klingt, muss im Juni nach Berlin kommen: Amber Arcades spielt am 13.06.2018 ein exklusives Konzert in der Berghain-Kantine.
Wir verlosen zwei Tickets.
http://www.taz.de/!166579/



3. FREIKARTEN FÜR DAS MAIFELD DERBY

Auf dem Mannheimer Maimarktgelände spielen wieder drei Tage lang 70 Künstler*innen auf vier Bühnen.
Wir verlosen 2x2 Drei-Tages-Tickets für den 15./16./17.Juni 2018
http://www.taz.de/!166570/



*** taz Bewegung ***
4. DEMONSTRATION §218

My body! My choice! Weg mit §218! Am Montag, 28. Mai 2018, ruft das das Bündnis zur Kundgebung und Protest gegen den §218 auf.
https://taz.de/!be=3ef91aa65e96e89a44/



5. KOLUMNE: KEIN FUSSBREIT DEN RECHTEN!

Kein Fußbreit den Rechten! Es wird über Handlungsfähigkeiten in Protestsituationen gesprochen und rechte Demos blockiert.
www.taz.de/!166590



*** taz Shop ***
6. PRODUKT DER WOCHE: SCHWARZKÜMMEL

Seit über 2.000 Jahren wird Schwarzkümmel im Orient als Gewürz und sogar Heilmittel verwendet. Zeit, ihn in Ihre Küche einzubringen - mit unserem Bio-Schwarzkümmelöl.
https://shop.taz.de/product_info.php?products_id=244402&plc=NL_Schwarzkuemmeloel&med=taz.de



*** taz Kommune ***
7. DIE taz AUF INSTAGRAM

Seit etwa einem Jahr postet die taz dort Zitate und Bilder aus der gedruckten und der digitalen taz. Schauen Sie doch mal vorbei!
www.taz.de/instagram



*** taz Reisen in die Zivilgesellschaft ***
8. PALÄSTINA UND ATHEN-ZUSATZTERMINE WEGEN GROSSER NACHFRAGE

Einige unserer Reisen sind 2018 besonders nachgefragt und waren schon nach wenigen Wochen ausgebucht. Wir freuen uns, jetzt bei der Palästina-Reise mit Georg Baltissen noch einen Zusatztermin anbieten zu können. Für die Reise vom 24. Oktober bis zum 3. November gibt es derzeit noch genügend freie Plätze.

Etwas knapper wird es bei der Reise nach Athen. Auch hier gibt es einen zusätzlichen Termin vom 29. September bis 5. Oktober. Hier und bei der zweiten Herbstreise nach Athen vom 20. bis 26. Oktober sind allerdings nur noch Restplätze vorhanden - also schnell entscheiden!

Mehr Infos zum Programm, den Preisen und Leistungen – und natürlich zu allen anderen taz-Reisen in die Zivilgesellschaft unter
www.taz.de/tazreisen



*** taz zahl ich ***
9. DIE EINNAHMEN IM APRIl 2018

Ein Blick auf den neuen 78.798,51 Euro hohen Einnahmenrekord, die schwankenden Spontanzahlungen und die Smartphone-Anmeldungen.
www.taz.de/!166588



*** Welzers Woche ***
10. LINDNER IN EINEM WORT?

taz FUTURZWEI-Herausgeber Harald Welzer beantwortet die Fragen, die sich andere lieber nicht stellen.
http://taz.de/!166608/



*** Veranstaltungen in Berlin ***
11. ARBEITSKÄMPFE IN CHINAS AUTOFABRIKEN

In ihrem neuen Buch erkundet die chinesische Autorin Zhang Lu die Arbeitsbedingungen und das kollektive Handeln der AutomobilarbeiterInnen im Land der weltweit größten Automobilindustrie.
Ralf Ruckus, Herausgeber der deutschen Ausgabe, stellt das Buch vor und diskutiert mit Sven Hansen.
28.05.2018, 19 Uhr
taz Café, Rudi-Dutschke-Straße 23, 10969 Berlin
Eintritt frei
http://taz.de/!166545/



12. MEDIENWERKSTATT: BUNDESPRESSEAUSKUNFTSRECHT WANTED

Im internationalen Vergleich stehen Deutschlands Behörden bezüglich informationeller Offenheit schlecht da. Welche Auskunftsrechte haben Journalisten in Deutschland? Und was bräuchten sie, damit die Bundesrepublik in Sachen Offenheit endlich zu anderen Staaten aufschließt?
Die Diskussion u.a. mit Hans-Martin Tillack und Jost Müller-Neuhof soll Aufschluss geben.

30.05.2018, 19 Uhr
taz Café, Rudi-Dutschke-Straße 23, 10969 Berlin
Eintritt frei
http://taz.de/!166578/



*** taz Salon Hamburg ***
13. WEITERE 200 JAHRE MARX

Karl Marx war der Säulenheilige der autoritären, realsozialistischen Regime. Nach deren Zusammenbruch schien auch der scharfsinnigste Analytiker des Kapitalismus in Vergessenheit zu geraten. Denn nach 1990 war die liberale Marktwirtschaft auf einem globalen Siegeszug.

Ulrike Herrmann und Gerd Koenen diskutieren, was man mit fundamentaler Kapitalismuskritik noch anfangen kann.
29. Mai 2018, 19:30 Uhr
Kulturhaus 73, Schulterblatt 73, 20357 Hamburg
Eintritt frei
http://www.taz.de/!166358/


**********************************



*** Kontakt ***
taz im Internet: www.taz.de

taz bei Facebook:
www.taz.de/facebook

taz bei Twitter:
www.taz.de/twitter

taz Aboabteilung:
http://www.taz.de/Abo/!p4209/
abomail@taz.de

Zum Newsletter anmelden:
http://www.taz.de/!106556/

NEWSLETTER ABBESTELLEN
Sollte der Newsletter der taz irrtümlicherweise versandt worden
sein oder möchten Sie ihn nicht mehr bekommen, benutzen Sie bitte
diesen Link:
mailto:newsletter@taz.de?subject=austragen_tweatsho.mail20@blogger.com

oder schicken Sie eine E-Mail mit dem Betreff "austragen" an
newsletter@taz.de

Der Newsletter wurde bestellt für: tweatsho.mail20@blogger.com


*** Impressum ***

taz Verlags- und Vertriebs GmbH
Rudi-Dutschke-Strasse 23
10969 Berlin
Geschäftsführer: Karl-Heinz Ruch
USt.ID: DE136627665

Amtsgericht Berlin-Charlottenburg 92 HRB 14548

E-Mail: newsletter@taz.de
Telefon: 030 259 02 119

Verantwortlich im Sinne des Presserechts:
Jochen Ronig

2018年5月24日 星期四

Grupp und Plein, Kunst und KI, Dohnanyi und Sinn – die neue BILANZ

Wenn der Newsletter nicht richtig dargestellt wird, klicken Sie bitte hier.
BILANZ_Logo_600x90px_RGB_r196g35b19[1].jpg
Liebe Leser,
morgen ist Freitag, morgen ist BILANZ-Tag und am Wochenende dann die entsprechende Stimmung in der Bude: Man ist erbaut, man wirkt entrückt, je nach Temperament und Naturell. Man kennt das von den Lesern unserer vorherigen Ausgaben. Da war's ja nicht anders.
 
Apropos anders: Wir waren für diese Ausgabe zu Besuch beim Krawall-Couturier Philipp Plein, dem neuen deutschen Weltstar des Modeschöpfens. Wie lange der Mann noch en vogue ist, das weiß der Himmel. Deshalb haben wir uns beeilt, ihn zu treffen. Seine Mode nennt er „Luxury Street Couture": Sie sei verrückt und jung und glaubwürdig und wahr. Sagt er. Vor allem ist sie so frevelhaft peinlich und arg und von einer solchen Hinterletztheit und Vogelscheuchigkeit, dass sie auf gerissene Weise und hintenrum schon wieder halbnormal und dabei doch immer noch so mordsbillig und timwiesig erscheint, dass er Höchstpreise für sie verlangen kann und dass die Leute diese Höchstpreise auch bezahlen (angereizt von den üblichen Superstar-Früchtchen und Rappern, die bei seinen Schauen mit kennerischer Miene ganz vorn am Laufsteg sitzen). Und wie ist Philipp Plein gewissermaßen so privat? Auch ganz vernünftig.
18-06_Titel_Schatten_Supplement.jpg
Außerdem im Juni-Programm der BILANZ:
 
- Trigema-Grupp (der mit dem Affen) rebelliert gegen den AfD-Bürgermeister seiner Heimatstadt: Groll & Grimm in Burladingen.


Grupp in seiner Fabrik in Burladingen. Foto: Nicole Maskus-Trippel

- Immer mehr Großunternehmen (Telekom, Bosch, Swatch ...) heuern Künstler an, um von ihnen zu lernen, wie Kreativität „geht".
 
- Sechs Vorstandschefs müssen sich Sorgen um ihre Jobs machen. Sind Sie dabei? BILANZ nennt Rösser und Reiter.
 
- Unter den Fanboys der Künstlichen Intelligenz (und des Maschinellen Lernens) macht sich die Sorge breit, dass es mit dem ganzen Zirkus doch nicht so weit her ist und dass es sich bei all den angeblich intelligenten Maschinen womöglich nur um Sensor-optimierte Automaten handelt, die vom Denken keine Ahnung haben. Man ist des interessengesteuerten Medienrummels ein wenig überdrüssig in der Szene, müde des Hypes sozusagen. Ganz grundlos ist die Unruhe nicht: Meine Siri konnte die Frage „Wie spät ist es?" beantworten, wusste aber mit „Wie viel ist die Uhr?" überhaupt nichts anzufangen.


Ronnie Vuines Roboter können sich merken, was sie tun sollen. Foto: Patrice Brylla

- Scharf-sachlich wird's mit zwei großen Wolfgang-Kaden-Gesprächen, die selbiger mit dem früheren SPD-Politiker Klaus von Dohnanyi und dem gleichfalls früheren Ifo-Chef Hans-Werner Sinn geführt hat: Jener erhebt Einspruch gegen die mutmaßlich schreiende Ungerechtigkeit in Deutschland, dieser beschwert sich lautstark über Angela Merkels Euro-Politik. Der Kanzlerin „fehlen die Grundsätze", meint Herr Sinn.


Klaus von Dohnanyi. Foto: Tommy Hetzel

Unter den ruhmreichen BILANZ-Autoren findet sich von nun an auch der Österreicher Peter Glaser: 1957, wie er sagt, „als Bleistift in Graz geboren, wo die erfolgreichen Schriftsteller für den Export hergestellt werden" und heute „als Schreibprogramm in Berlin" lebend. Peter Glaser ist Ingeborg-Bachmann-Preisträger, Ehrenmitglied des Chaos Computer Clubs, Publizist und Blogger. In der morgen erscheinenden Ausgabe schreibt er über Vance Packards Klassiker „Die geheimen Verführer" und darüber, was dieses Weltwerk in den Köpfen der Menschen alles angerichtet hat.
 
Ich wünsche Ihnen nur das Beste und vor allen Dingen gute Unterhaltung mit der neuen BILANZ,
 
Ihr Klaus Boldt

P.S.: Das ganze Inhaltsverzeichnis der BILANZ im Juni sehen Sie jetzt übrigens schon im Netz.


Foto: Simone Scardovelli

BILANZ ist am Freitag, dem 25. Mai, an allen Kiosken für 5 Euro erhältlich.

2018年5月23日 星期三

⚽ Das WELTplus Fanpaket für Sie ⚽

WELT
Wenn diese E-Mail nicht richtig dargestellt wird, klicken Sie bitte hier.
WELT Meisterschaft 2018
Nur für kurze Zeit! WELTplus Fanpaket für 12 x 8,99 € oder einmalig 107 €
Header_Countdown_Grafik_Stoerer.png
 
jetzt trikot sichern
Lieber Herr Steven,
bald ist es endlich wieder soweit bei der WM in Russland geht es für unsere Jungs um alles! 

Damit Deutschland den Pokal nach Hause bringen kann, sind Sie als 12. Mann gefragt!

Mit unserem WELTplus Fanpaket sind Sie bestens vorbereitet - und bekommen alle Artikel 1 Jahr von WELTplus und ein offizielles WM Trikot für 12 x 8,99 € oder einmalig 107 €, was eine Ersparnis von 101,95 € bedeutet.

Unser Reporterteam ist für Sie vor Ort, denn WELT versorgt Sie natürlich auch mit allen wichtigen Informationen und Hintergründen zu allen Spielen. 

Gemeinsam holen wir uns den fünften Stern!

Wir fiebern mit,
Ihr WELT-Team
Jetzt Angebot sichern